HHU StartStudent AcademyGSCInterculturalZertifikat Diversity Management & Intersektionalität

ZERTIFIKAT 'INTERSEKTIONALITÄT & DIVERSITY MANAGEMENT'

Das Zertifikat ‚Diversity Management & Intersektionalität‘ qualifiziert die Studierenden zum sicheren Umgang mit den Themen Intersektionalität und Diversität, die angesichts ihrer enormen arbeitsmarktpolitischen Bedeutung heute als Kernkompetenzen gelten.

Der Begriff Intersektionalität wird seit den 1990er-Jahren verwendet, um die Verwobenheit der verschiedenen Differenzkategorien beschreibbar zu machen, denn Diskriminierungen erfolgen meist nicht aufgrund einer einzelnen sozialen Kategorie. Sie sind oft Folge eines komplexen Geflechts verschiedener Faktoren wie Religion, Ethnie, Gender, Alter, Körper.

Unter dem Stichwort des Diversity Managements finden sich verschiedene Strategien zusammengefasst, der Vielfalt von Geschlechtern, Ethnien und sozialen Zugehörigkeiten zu begegnen und strukturelle Benachteiligungen abzubauen. Neben der Abkehr von Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung sieht das Diversity Management in der Vielfalt auch eine Chance, neue Potenziale konstruktiv nutzbar zu machen. Dazu gehören etwa eine gesteigerte Kreativität, erhöhte Aufmerksamkeit für potenzielle Zielgruppen und eine positivere Atmosphäre am Arbeitsplatz.

obligatorisch:

2 LEHRVERANSTALTUNGEN
aus dem Bereich ‚Diversity Competence'
à 1–3 CP

REFLEXIONSBERICHT oder PROJEKTARBEIT
im Umfang von 8–15 Seiten
1–2 CPs
optional:

PRAKTIKUM 
(Gleichstellungsbüro, Behindertenbeirat, o. Ä.)

PROJEKTARBEIT
zu einem vorgegebenen Thema

ADDITIVE LEHRVERANSTALTUNGEN
aller Fakultäten oder des Studium Universale

à 1–2 CPs

MINDESTANZAHL: 8 CPs


Der Besuch zweier Lehrveranstaltungen aus dem Bereich ‚Diversity Competence‘ der Sommer- & Winterakademie des Studium Universale sowie die Anfertigung eines Reflexionsberichts oder einer Projektarbeit sind nötig, um das Modul erfolgreich abzuschließen. Insgesamt müssen mindestens 8 CPs erworben werden. Zusätzlich kann ein selbstorganisiertes Praktikum in einer universitären oder nicht-universitären Einrichtung absolviert werden, weitere Lehrveranstaltungen besucht sowie eine Projektarbeit zu einem selbst gewählten Thema angefertigt werden, um die Mindestanzahl von 8 CPs zu erreichen. Die optional zu wählenden weiteren Lehrveranstaltungen stammen aus dem Angebot des Zentrum Studium Universale sowie aus dem Veranstaltungspool aller Fakultäten mit Gender-, Diversitäts- oder Intersektionalitäts-Thematik.

Beratung und Information:
Zentrum Studium Universale
der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Gebäude 25.13, Raum 00.37-00.39
Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf
Sprechstunde: mittwochs 10:00–12:00 Uhr
E-Mail:  studium-universale(at)hhu.de
Telefon: +49 (0) 211 – 81-1 04 96

Informationen und Beratung

Kontakt

Building: 25.13
Floor/Room: 00.33
Phone +49 211 81-10496
Fax +49 211 81-12560

Office Hours

mittwochs 10- 12 Uhr

Responsible for the content: